Difficult made easy by Theobald

Mit Xract RS über SAP-Daten ohne zusätzliche Zwischenschichten in Reporting Services verfügen

SAP und SharePoint nahtlos verbinden

Xtract RS

SAP-Daten mit Microsoft Reporting Services und Power BI Report Server anzeigen

Xtract RS Screenshot
Allgemein

Xtract RS ist als Data Extension nahtlos in das Microsoft Business Intelligence Development Studio und in den Microsoft Reporting Services Server integrierbar.

Als Datenlieferanten nutzbar sind SAP-Tabellen (direkt oder als aggregierter Join), SAP-Queries, RFC-Funktionsbausteine und BAPIs sowie BW-Objekte (Cubes, Queries und Stammdaten). Die vollständige Dynamisierung mit Variablen und Parametern ist möglich. Bedienen lässt sich Xtract RS getreu unserem Motto < Difficeasy > natürlich auch ganz einfach – Programmierkenntnisse sind nicht nötig. Und für den personifizierten Zugriff auf SAP sorgt Single Sign-On.

herunterladen

Xtract RS

Entfesseln Sie die Kraft Ihrer SAP-Daten

So funktioniert es

Xtract RS ist unser Werkzeug für den Report-Developer sowohl in den Microsoft Reporting Services (SSRS) als auch im Power BI Report Server. Egal ob Sie SAP Vertriebs-, Finanz-, Beschaffungs-, Material- oder Mitarbeiterdaten in Ihre Berichte integrieren möchten, mit Xtract RS stehen Ihre SAP-Daten auf Knopfdruck bereit.

Für den Report-Developer bedeutet dies, dass er weiterhin in der gewohnten Umgebung - den SQL Server Data Tools (SSDT) - arbeiten kann, um eine Verbindung zu einem oder mehreren SAP-Systemen herzustellen. Dadurch können Berichte mit SAP-Daten entworfen und in der Vorschau angezeigt werden. Alles was Sie benötigen, um auf Ihre SAP-Datenquellen zugreifen zu können steht Ihnen genau dort zu Verfügung, wo Sie es brauchen – ganz ohne ein weiteres Tool oder umständliche Datenübertragungsverfahren. Die mitgelieferten SAP-Quellkomponenten sind innerhalb des Graphical Query Designer verfügbar. Wählen und konfigurieren Sie einfach eine SAP-Datenquelle mit wenigen Mausklicks - ohne Programmierung oder Scripting.

Für den Reporting Services-Administrator bedeutet dies, dass sich der Einsatz, die Planung und Überwachung von Reporting-bezogenen Jobs nicht von anderen Reporting-Lösungen unterscheidet.

Um Ihren sich ändernden Geschäftsanforderungen gerecht zu werden, können Sie Ihre SAP-Datenverbindungen im Query Designer leicht modifizieren und neue Datenelemente oder Daten aus verschiedenen SAP-Modulen aufnehmen. Teure und zeitaufwändige ABAP-Programmierungen sind somit nicht mehr erforderlich.

Xtract RS ist als Data Extension nahtlos in das Microsoft Business Intelligence Development Studio und in den Microsoft Reporting Services Server integrierbar.

Als Datenlieferanten nutzbar sind SAP-Tabellen (direkt oder als aggregierter Join), SAP-Queries, RFC-Funktionsbausteine und BAPIs sowie BW-Objekte (Cubes, Queries und Stammdaten). Die vollständige Dynamisierung mit Variablen und Parametern ist möglich. Bedienen lässt sich Xtract RS getreu unserem Motto < Difficeasy > natürlich auch ganz einfach – Programmierkenntnisse sind nicht nötig. Und für den personifizierten Zugriff auf SAP sorgt Single Sign-On.

Make it easy
Xtract RS Screenshot

Xtract IS for Azure

Wir haben da NOCH etwas für Sie …

Sie sind interessiert an einer SAP- Integration mit Ihrer Microsoft Azure-SSIS Integration Runtime?

Xtract IS for Azure erlaubt das Deployen, Einplanen und Ausführen von SSIS-Paketen, welche Xtract IS-Komponenten enthalten, auf Microsofts Azure-SSIS Integration Runtime, als Teil der Microsoft Azure Data Factory v2. Die seit Jahren bewährte SAP-Konnektivität der On-Premises-Version von Xtract IS bleibt erhalten und wird in die Azure Cloud gehoben. Das Prinzip dabei ist denkbar einfach Entwicklung On-Premises, Ausführung in der Cloud. Und der Clou dabei: Das gilt sowohl für neu entwickelte SSIS Pakete als auch für Ihre bereits unter Xtract IS Ultimate/Enterprise entwickelten SSIS-Pakete.

Zum Produkt
Loading...

Funktionsreiche SAP Schnittstellen

Ihre Vorteile mit
Xtract RS
  • Basiert auf SAP-zertifizierter Technologie*
  • Echtzeit-Reporting mit SAP-Daten ohne Zeitversatz
  • Single Sign-On-Szenarien möglich bei voller Erhaltung der SAP-Security
  • Unterschiedlichste Datenquellen aus SAP ERP und SAP BW möglich
  • Volle Integration in den Reporting Services Designer als Teil der SQL Server Data Tools (SSDT) für Visual Studio.
  • Report-Hosting im SharePoint oder anderen Host-Umgebung problemlos möglich
  • Volle Kompatibilität zu allen SSRS-Features wie Abonnements, Report-Parameter, Shared Datasources usw.

*Unser von SAP zertifiziertes Produkt ERPConnect bildet den Kernel für alle Produkte und ist für die Verbindung zum SAP-System verantwortlich.

herunterladen

Oft gestellte Fragen

Wissenswertes zu
Xtract RS

Xtract RS basiert auf unserem von SAP zertifizierten Produkt ERPConnect.

Die genauen Systemvoraussetzungen finden Sie auf unserer OnlineHelp.

Xtrac RS wird pro Server lizenziert. Hierbei ist es unabhängig davon, ob dieser produktiv oder nicht-produktiv genutzt wird.
In beiden Fällen wird eine vollwertige Lizenz benötigt.

Bei der Lizenzierung sind 6 Monate Wartung enthalten. Danach kann weitere Wartung für 20 % des aktuell gültigen Listenpreises pro Jahr hinzugekauft werden. Die Wartung enthält neben dem Support per Mail und Telefon auch alle neuen Versionen und Updates.

Ja, vom Einführungs-Workshop bis zur fertigen Schnittstelle bieten wir Ihnen genau die Beratung an, die für Ihre Zwecke passt. Bitte melden Sie sich unter info@theobald-software.com für ein individuelles Angebot.

Falls Sie die Antwort auf Ihre Fragen hier nicht finden, wenden Sie sich bitte an support@theobald-software.com.

herunterladen
Diese Komponenten bringen Sie ans Ziel!
Die performante und zuverlässige Extraktion von SAPTabellen (transparente Tabellen, Cluster-Tabellen und Views) ist durch die Table Komponente so einfach wie nie zuvor.

Für die Tabellen-Extraktion nutzt diese Komponente unseren eigens entwickelten ABAP-Code, unterstützt aber auch SAPs Standard-Funktionsbausteine. Darüber hinaus ist es möglich, SAP-Tabellen vor der Extraktion mittels automatisch generiertem Open SQL Statement zu joinen. Das ersetzt das manuelle Anlegen von Views oder SAP Queries auf SAP-Seite.

Diese Komponenten bilden die Königsklasse für die Datenextraktion aus SAP. Mit Hilfe der DeltaQ Komponente lassen sich sogenannte SAP DataSources extrahieren. Der große Vorteil von DataSources ist der eingebaute Delta-Mechanismus für die inkrementelle Datenextraktion – eine Funktion die auch vom SAP BW genutzt wird. DeltaQ und ODP ermöglichen die Nutzung von DataSources und ersetzen somit die Notwendigkeit eines SAP BW.

Mit der ODP Komponente trägt Theobald Software den neuen SAP ODP Extraktionstypen Rechnung. Über diese Komponente können ebenfalls SAP DataSources aber auch CDS Views, BW/4HANA Objekte und weitere Datenquellen extrahiert werden.

Mit Hilfe der BAPI Komponente können BAPIs und RFCFunktionsbausteine aufgerufen werden. Dabei kann die Komponente sowohl als Datenquelle, und abhängig vom eingesetzten Xtract Produkt, auch als Datenziel eingesetzt werden (Zurückschreiben von Daten). Die Import-/Exportund Tabellen-Parameter des BAPIs können extrahiert bzw. befüllt werden.
Unter Verwendung dieser Komponente können ABAPReports als Datenquelle genutzt werden. Dies gewährleistet die Extraktion und somit die weitere Nutzung vorhandener kundeneigener ABAP-Reports bzw. von SAP bereitgestellter Standardreports. Bestehende Reports und deren Geschäftsprozesslogik müssen nicht aufwändig außerhalb von SAP nachgebaut, sondern können einfach weiterverwendet werden.
Durch die Nutzung der Query Komponente können SAP ERP Queries direkt aus dem SAP-System extrahiert werden. Bestehende Queries und deren Geschäftsprozesslogik müssen nicht aufwändig außerhalb von SAP nachgebaut, sondern können einfach weiterverwendet werden.
Die Hierarchy Komponente ermöglicht die Extraktion von Hierarchien aus einem SAP BW System. Dabei besteht einerseits die Möglichkeit, die Daten im originalen Parent-/Child-Format zu extrahieren, darüber hinaus können die Hierarchien aber auch aufgelöst und die einzelnen Hierarchie-Ebenen als Spaltenköpfe einer flachen Tabelle extrahiert werden.

Mit den Open Hub Services (OHS) stellt SAP eine Extraktionsmethode für eine Reihe von BW-Quellobjekten zur Verfügung. OHS ist insbesondere für den Export von Massendaten aus SAP BW interessant und stellt bei Verwendung von SAP DTPs einen eingebauten Delta-Mechanismus zur Verfügung. Die OHS Komponente wird von Theobald Software auch für BW/4 HANA unterstützt.

Die BW Cube Komponente implementiert SAPs OLAP BAPI-Schnittstelle (MDX) sowie die native BICS-Schnittstelle. Dadurch lassen sich einerseits die klassischen BW-Objekte wie BW-/BEx-Queries, Cubes und MultiProvider extrahieren, andererseits unterstützt die Komponente sowohl die neuen HANA basierten BW-Objekte als auch die Objekte eines S/4HANA Embedded BW. Die BW Cube Komponente unterstützt BEx Variablen sowie das manuelle Filtern von Dimensionen und ermöglicht durch eine Paketierungs- und Slicing-Funktion die Extraktion großer Datenmengen.

Falls Sie die Antwort auf Ihre Fragen hier nicht finden, wenden Sie sich bitte an support@theobald-software.com.

herunterladen